Logo von Personal Escort

Escort werden

Dieser Codex soll dir bei der Überlegung helfen, ob Personal-Escort die richtige Agentur für dich ist.

Einleitung

Personal-Escort ist keine Massenagentur, wir listen nur Damen die eine echte Chance in diesem hart umkämpften Markt haben. Zudem unterscheidet sich die Personal-Escort von anderen Agenturen am stärksten dadurch, dass wir versuchen, dem Kunden die perfekte Illusion von einer Geliebten auf Zeit und ohne Verpflichtungen für ihn zu vermitteln. Dies wird durch die hier aufgeführten Tipps, die wir im Escort als Kunde und Escort-Girl gesammelt haben, erreicht.

1. Erreichbarkeit

Wir führen keine wöchentliche Verfügbarkeitsliste und erfragen deshalb jeden Termin einzeln. Um es dennoch dem Kunden so angenehm wie möglich zu machen, bemüht sich die Personal-Escort möglichst schnell und detailliert auf seine Wünsche zu reagieren. Dafür ist deine Erreichbarkeit erforderlich.

Tagesaktuelle Buchungsanfragen schickt die Agentur dir zwischen 9.30 und 19.30 Uhr per SMS zu. Der eigentliche Termin beginnt in der Regel zwischen 18.00 und 21.30 Uhr. Teile uns bitte zeitnah, (jedoch höchstens innerhalb einer halben Stunde) mit, ob du den Auftrag annimmst oder nicht.

Anfragen für kommende Tage schicken wir dir bis 22.00 Uhr per SMS zu. Hier brauchen wir eine Antwort bis 10.30 Uhr am folgenden Tag.

Sollte es dir aufgrund deiner Berufstätigkeit nicht möglich sein, dich innerhalb der oben genannten Zeit zu melden, muss dies der Agentur vor Beginn der Vermittlungstätigkeit mitgeteilt werden, damit ein anderer Rückrufmodus vereinbart werden kann.

Änderungswünsche des Kunden, etwa wenn er dich an einer anderen Location oder zu einer anderen Uhrzeit treffen möchte, teilt dir die Agentur entweder per SMS oder telefonisch mit.

Wenn man dich nicht erreichen kann, bedeutet dies einen Verdienstausfall für dich. Ein einmaliger Verdienstausfall ist sicherlich zu verschmerzen, jedoch wird der Kunde nun ein anderes Mädchen buchen, das nun die Möglichkeit hat, ihn als Stammkunden zu gewinnen. Der daraus resultierende Verdienstausfall kann sich auf einige tausend Euro summieren.

2. Ansprüche und sexuelle Prägung des Kunden

Die Personal-Escort versucht auf die Wünsche und die sexuelle Prägung ihrer Kunden, die zwischen 35 und 65 sind, so weit wie möglich einzugehen.

Blusen, Röcke, Kleider, Dessous, High Heels sowie ein Mantel und ein Vibrator sollten vorhanden sein.

Folgendes ist zudem zu beachten:
Stark gebräunte Haut, durch Solarium oder andere künstliche Methoden, ist unerwünscht. Tattoos und Piercings sind im Escort eher unpassend und sollten, falls vorhanden, nicht ausgeweitet werden. Bunt bemalte oder glitzernde Fingernägel haben nichts im Escort verloren.

Die Haare im Achselbereich, an den Beinen, der Bikinizone, dem Damm-Bereich sowie der Intimzone müssen frisch und stoppelfrei entfernt sein. Da die Kunden zwischen 1960 und 1990 jedoch sexuell durch eher „buschige“ Frauen geprägt worden sind, und 9 von 10 Kunden eine sogenannte „Landebahn“ wünschen, ist es bei uns Pflicht, in der Bikinizone eine etwa zwei Finger breite, lange, jedoch getrimmte Körperbehaarung stehen zu lassen. Diese sollte oben gerade enden.

Bei der Unterwäsche gilt es ebenfalls die Vorlieben dieser Kundenaltersklasse zu berücksichtigen. Ein Hüftgürtel ist unverzichtbar und muss den Vorstellungen des Kunden entsprechen.

Breitere oder schmalere Hüftgürtel sind nicht erwünscht. Außerdem empfiehlt es sich, auch wenn es unbequem ist, halterlose Strümpfe mit einem Hüftgürtel zu kombinieren.

Auf hohe Plateau-Pumps, wie sie meistens im Rotlichtmilieu zu sehen sind, sollte hingegen verzichtet werden.

Das Standard-Outfit einer Escort-Lady besteht aus Kleid, Rock oder Kostüm und hohen Absätzen (egal ob Stiefel oder Pumps, auf kaputte Absätze achten). Außerdem sollte unter dem Rock stets ein Slip über dem Hüftgürtel getragen werden.

Natürlich kann der Kunde auch Wünsche äußern, die dein Outfit betreffen. Diese werden dir vorab mitgeteilt. Du musst dem Kundenwunsch entsprechen. Erscheine nie mit falscher Kleidung oder Variationen. Hätte der Kunde dies gewünscht, hätte er es gesagt.

3. Fotograf

Der Fotograf bespricht mit dir alles was du mitbringen solltest.

Personal-Escort übernimmt die Kosten für deine Hotelübernachtung in Hannover. Das Hotel liegt fußläufig nur wenige Minuten vom Fotostudio entfernt.

Sei so gut wie möglich auf das Fotoshooting vorbereitet, da nur ansprechende Fotos zu Buchungen führen (Landebahn).
Folgende Bilder werden immer gemacht: Schleifenbild, Oben ohne und Po-Bild. Keine Diskussion mit dem Fotografen anfangen!
Bringe zum Fototermin 1 x schwarze Halterlose und jeweils zwei Blusen, Röcke, sexy Kleider und Dessous jeweils mit passenden High Heels sowie einen wie oben bereits beschriebenen Hüftgürtel mit. Achte darauf, dass deine Slips nicht zu klein sind, dies sieht auf Fotos unvorteilhaft aus.

Es werden nur Fotos auf die Seiten von Personal-Escort gestellt, die von der Agentur selber beauftragt worden sind und die nach der Erfahrung der Agenturleitung und aus männlicher Sicht auf die Kunden ansprechend wirken. Auch liegen hier die Fotonutzungsrechte inklusive der kommerziellen Freigabe schriftlich vor.

Hinweis: Die Fotos sollen dem Kunden gefallen und nicht dir.

Nach dem Fotoshooting dauert es circa drei Wochen bis die Sedcard online geht.

Solltest du nach dem Fototermin dein Äußeres verändern (z.B. durch das Stechen von Tattoos und Piercings, Veränderung der Haarlänge, Haarfarbe oder Frisur), ist dies der Agentur sofort mitzuteilen, da die Agentur sonst unglaubwürdig vor dem Kunden erscheint, wenn dein Äußeres nicht mehr mit den Bildern im Netz übereinstimmt. Die daraufhin anfallenden Fotokosten für neue Bilder müssen von dir getragen werden.

Mancher Kunde schickt die Dame auch weg, wenn er beim ausziehen merkt, die Fotos auf der Homepage entsprechen nicht dem aktuellen Stand oder wurden retuschiert. Das ist zwar sehr verletzend, letztendlich ist man aber selbst Schuld, wenn die Fotos auf der Homepage nicht dem aktuellen Stand entsprechen. Dann muss man damit rechnen. Geld gibt es dann selbstverständlich auch keins.

4. Hygiene

Folgende Hygienemaßnahmen sind vor jedem Treffen erforderlich:

Körper und Haare sollten frisch geduscht bzw. gewaschen sein, die bereits erwähnte Körperbehaarung sollte frisch und stoppelfrei entfernt sein. Bei gefärbten Haaren ist auf einen tadellosen Haaransatz zu achten. Die Fingernägel müssen gepflegt und frisch dezent lackiert sein. Achte bei künstlichen Fingernägeln auf die Ansätze und die Sauberkeit (auch auf der Unterseite). Außerdem sollten die Fingernägel immer glatt und rund gefeilt sein, um keine Spuren auf dem Kunden zu hinterlassen. Auch die Fußnägel müssen gepflegt und frisch lackiert sein. Vermehrt fragen Kunden nach Fußerotik.

Vor einem Treffen solltest du nicht mehr rauchen, da Nichtraucher den Zigarettengeruch als sehr unangenehm empfinden werden. Zähne müssen frisch geputzt und gegebenenfalls mit Zahnseide gereinigt sein. Mundgeruch ist zu vermeiden. Bei längerer Anreise zum Date, ist der Intimbereich selbstredend unmittelbar vorher erneut zu reinigen. In die Vagina sollte vor jedem Date etwas geruchloses und geschmacksneutrales Gleitmittel eingeführt werden, erstens um den Kunden willkommen zu heißen, und zweitens da Kondome die Schleimhaut schneller austrocknen besteht Platzgefahr.

Kleidung sollte nach jedem Tragen in die Reinigung gebracht werden. Dessous müssen ebenso wie Strümpfe immer gewaschen werden. Für das nächste Treffen muss alles wieder tip top sein, um Schweiß-, Zigaretten- und Talg-Geruch zu vermeiden. Zudem sieht man Kleidung oftmals an, dass sie bereits getragen wurde.

5. Periode / Scheidenflora

Führe einen Zyklus-Kalender, um ungefähr zu wissen, wann deine Periode eintreten wird. Bei einem Date das länger im Voraus gebucht wird, musst du überprüfen, ob dieses in die Woche fällt, in der du normalerweise deine Monatsblutung bekommen würdest. Generell gilt, es darf kein Date angenommen werden, wenn du deine Monatsblutung hast oder bekommen könntest. Bei plötzlich einsetzender Zwischenblutung während eines Dates oder kurz davor sollte dem Kunden ein Nachlass von 50% angeboten werden, so kann der Kunde selbst entscheiden, ob er das Date unter diesen Bedingungen fortsetzten möchte. Die Agentur verzichtet in diesem Fall auf ihren Agenturanteil.

Kleine Irritationen in der Scheidenflora, wie beispielsweise Pilze oder Bakterien hervorgerufen durch einen Whirlpoolgang, Saunagang, etc., können den Scheidengeruch unangenehm verändern, oder auch zu Ausfluss führen. Selbstverständlich müssen Termine dann verschoben werden.

6. Kosmetik

Du solltest dezentes Make-up benutzen und kein parfümiertes Haarspray. Es ist sehr wichtig kein starkes Parfüm aufzutragen, damit der Kunde die Gerüche nicht mit nach Hause nimmt.

7. Utensilien

Was du bei einem Kundentreffen immer dabeihaben musst, sind Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide mindestens 10 Kondome (da viele Kunden Erektionsstörungen haben und deshalb mehrere Kondome brauchen könnten), Gleitmittel, Massageöl, halterlose Ersatzstrümpfe, Vibrator, Aspirin, eine kleine Schere, eine kleine Feile, Nagellack, Papiertaschentücher und Wechselgeld. Auch ein Buch empfiehlt sich, falls du auf den Kunden einmal in der Lobby warten musst.

Oft entscheiden sich Kunden spontan dazu aus einer kurzen Buchung eine Overnight-Buchung zu machen. Deshalb solltest du auch immer Wechseldessous, Kosmetik (Wimperntusche, Kajalstift, Puder, etc.) und Haarspray im Auto dabeihaben.

Armbänder, Armbanduhr, Halsketten, Fußkettchen, Ohrringe, etc… solltest du nicht dabei haben. Diese Teile werden beim Verabschieden oft übersehen. Solltest du sie beim Kunden vergessen, sind sie weg.

8. Mitteilungen vor, während und nach dem Treffen

Lese dir unsere SMS genau durch, damit du nicht zum falschen Hotel fährst, obwohl die richtige Adresse angesagt wurde.

Du musst folgende SMS an die Agentur schicken:

1. Wenn du deine Wohnung verlässt

2. Wenn du am Treffpunkt angekommen bist

3. Ob du den Kunden gefunden hast und das Treffen stattfinden soll oder ob du ablehnen möchtest, weil der Kunde dir unsympathisch ist. Diese SMS ist bei Stammkunden von dir nicht notwendig.

4. Bei Verlängerungen muss die Agentur davon mindestens15 Minuten im Voraus in Kenntnis gesetzt werden.

5. Nach dem Date – egal, wie lange es gedauert hat oder zu welcher Zeit es beendet wurde – ist die Agentur sofort per SMS zu unterrichten. Wir rufen dann umgehend zurück um zu erfragen, ob das Treffen gut war und ob du den Kunden wiedersehen und weiterempfehlen kannst. Wird eine solche Meldung von dir versäumt, haftest du in voller Höhe für seitens der Agentur nachgewiesenen Fremdkosten einer wegen der Nichtmeldung veranlassten Sicherheitsmaßnahme.

9. Terminzusage / Treffen / Reisen

Über die Annahme der Treffen oder der Reisen entscheidest du völlig selbstständig. Sollte es dir möglich sein mit einem Stammkunden auf Reisen zu gehen, dann begrüßen wir das sehr. Natürlich werden hier alle Einzelheiten mit dir abgestimmt und der Kunde trägt sämtliche Kosten. Allerdings ist es nicht möglich ein Foto vom Kunden im Vorfeld zu sehen. Auch verlangt unsere Agentur keine Alters- oder Freizeitangaben von ihm. Problemtypen (Drogen, Ohne-Kondom-Anfragen, alkoholisiert, fehlende Hygiene oder Respektlosigkeit) versuchen wir auszusortieren.

Sollte es bei einem Rendezvous mit einem Kunden jedoch dazu kommen, dass du feststellst, dass die Chemie zwischen dir und dem Kunden einmal nicht stimmt, kannst du von dieser Buchung zurücktreten. Dies sollte jedoch nicht später als 10 Minuten nach Buchungsbeginn geschehen.

Sollte es dir nicht möglich sein, den Termin einzuhalten (z.B. Stau), so hast du die Agentur unverzüglich darüber zu unterrichten, damit sie dem Kunden deine Verspätung mitteilen kann. Es ist nicht gestattet, den Kunden auch nur eine Minute ohne Entschuldigung warten zu lassen. Gehe deshalb nicht zu spät aus dem Haus. Berufsverkehr sowie kleinere Staus muss man einkalkulieren. Denke daran: Du vermarktest dich.

10. Nicht erreichbar / keine Lust mehr / aufgeflogen im privaten Umfeld

Leider kommt es vor, dass sich Mädchen umentscheiden und keine Treffen annehmen wollen. Bitte überlege dir genau, ob du als Escort-Lady arbeiten möchtest. Unsere Agentur ist zweimal hintereinander ausgezeichnet worden. Wir können es uns nicht erlauben, Damen in unsere Kartei aufzunehmen, die dann nicht mehr erreichbar sind.

1. Zugesagte Termine kannst du 24 Stunden vor Beginn des Treffens absagen.

2. Solltest du einen zugesagten Termin am selben Tag absagen, so wird die Agentur dich nicht länger an Kunden der Personal-Escort vermitteln und von der Homepage nehmen, um einen Imageschaden für die Agentur zu vermeiden.

3. Das gleiche gilt, wenn die Agentur dich über einen Zeitraum von vier bis fünf Tagen nicht erreichen kann. Bitte teile uns deshalb mit wenn du verreist, um Missverständnisse auszuschließen.

4. Dein privates oder geschäftliches Umfeld hat herausbekommen das du als Escort arbeitest (siehe Punkt 19).

Bei Punkt 2. 3. und 4. sind die Kosten fürs Fotoshooting inkl. Visagistin, das Erstellen der Sedcard, der Hotelübernachtung plus entstandene Kosten für das Coaching von insgesamt 550,- € von dir zu tragen. Mit dieser Zahlung gehen auch die Bildrechte an dich. Nach 12 Monaten entfällt allerdings diese Zahlung, wie im Vertrag (Auftrag zur Erstellung von Modelfotos) geregelt, da die Kosten dann von Personal-Escort komplett übernommen werden. Das Schleifenbild darf jedoch nicht im Internet von dir wieder veröffentlicht werden.

11. Dauer des Treffens

Es liegt in deiner Verantwortung auf die Zeit zu achten.

Nicht empfehlenswert ist der Versuch, mit einem mitleiderregenden Verhalten und einer traurigen Geschichte (wie etwa: „Mein Kind ist krank und sein Vater kümmert sich nicht richtig!“) die Dauer des Treffens oder der Reise künstlich zu verkürzen. Auch wenn der Kunde sich nett und verständnisvoll gibt, ist er in der Regel ein erfolgreicher Geschäftsmann, der es gewöhnt ist, für sein Geld eine bestimmte Leistung zu bekommen. Ein solcher Versuch ist eher kontraproduktiv und geht mit der Gefahr einher, dass die verbleibende Zeit von schlechter Stimmung begleitet wird.

Bei Erreichen des Treffpunkts gilt folgende Regel: Der Kunde hat in seiner teuer bezahlten Zeit Anspruch auf eine gut gelaunte, immer lächelnde Frohnatur. Herzlichkeit und ein offenes Wesen, sagenhafte Erotik und ein guter Versautheitsgrad im Bett sind im Escort gefragt. Du musst die perfekte Illusions-Verkäuferin sein, die den Kunden amüsiert, ihm Zuneigung und völlige Aufmerksamkeit schenkt. Wer nicht flirten und unterhalten kann, ist im Escort vollkommen fehl am Platz. Es geht nur noch um den Kunden, deine eigenen Probleme bleiben draußen, ohne Ausnahme. Auch dem Kunden gegenüber Desinteresse oder Unbehagen zu zeigen, etwa durch Wegsehen, Augenrollen, Stöhnen oder Wegdrehen ist ein absolutes Tabu im Escort. Escort ist Arbeit, keine Freizeit.

Schau keinen anderen Männern hinterher. Sprich keine weiteren Herren an, ob sie dich auch mal buchen möchten. Dass du ein Escort bist, darfst du zu keiner Zeit in der Öffentlichkeit zu erkennen geben. Achte auf deine Körpersprache. Sitze ihm mit deinen Beinen immer (und wenn möglich auch mit dem Oberkörper) zugewandt zu.

Kaugummi kauen während eines Dates ist zu unterlassen.

12. Begrüßung des Kunden

Den Kunden begrüßt du in der Lobby, an öffentlichen Plätzen oder an der Hotelzimmertür immer, als wäre er ein Freund: lächelnd und offenherzig. Er wird beim ersten Treffen auf die Wangen geküsst und umarmt. Bei allen weiteren Dates soll der Kunde selbstverständlich auf den Mund geküsst werden.

Solltest du einen Koffer dabeihaben und dich mit dem Kunden auf dem Hotelzimmer treffen, stellst du den Koffer vor der Tür ab und begrüßt zunächst den Kunden wie oben erwähnt. Es geht nicht, dass du den Kunden an der Tür stehen lässt und deinen Koffer an ihm vorbeischiebst.

13. Gesprächsstoff

Die Fähigkeit längere und lustige Gespräche zu führen, ist die Möglichkeit für dich, die Nähe zum Kunden aufzubauen und die Erfolgsgarantie in diesem Geschäft. Das heißt, du musst einige lustige Geschichten (eigene Erlebnisse) erzählen können, um unangenehmes Schweigen zu vermeiden. Nichtsdestotrotz solltest du geschickt vermeiden dich auf Diskussionen einzulassen über Themen, mit denen du dich nicht auskennst. Der Satz „Es tut mir leid, ich bin nur ein Mädchen (eine Frau) und kenne mich damit nicht aus“ verschafft dir Anerkennung und dem Kunden gibst du die Möglichkeit sich weiser, erfahrener und männlicher zu fühlen. Es ist wichtig, dass du mit ihm kommunizierst, aber niemals das letzte Wort hast.

Kein Kunde möchte von dir Empfehlung, Tipps oder belehrt werden!
Hier ein Beispiel: Du erzählst einem Kunden, dass in einem gewissen Stadtteil Immobilien eine besonders hohe Rendite erzielen. Und er soll sich diese mal genauer ansehen und im Anschluss daran noch dieses besondere Restaurant aufsuchen. Der Kunde denkt in diesem Moment: Wieder so eine, die alles besser weiß.

Sollte ein Kunde dich beispielsweise nach Restaurant-Tipps fragen, so ist die einzige richtige Antwort: „Da kann ich dir nicht weiterhelfen, ich gehe dorthin, wohin mich der Mann ausführt.“

Natürlich darfst du von deinem “langweiligen Beruf / Studium” reden. Und genau deshalb suchst du im Escort einen Ausgleich und die Möglichkeit deine Fantasien auszuleben. Du möchtest gerne als Sexobjekt wahrgenommen werden, kannst dies aber nicht privat ausleben. Diese Version wollen Männer glauben, denn sie buchen ein Escort in dem Glauben, die Frau die nun kommt liebt Sex und will jetzt unbedingt Sex (mit ihm) haben. Dein Ziel sollte also sein, den Mann zufrieden zu stellen, und auch dir eine schöne genussvolle Zeit zu verschaffen und nicht nur Geld im Escort verdienen zu wollen. Dann bekommst du Wiederholungsbuchung und wirst einige tausend Euro im Monat verdienen können.

Jede Frau hat einen unterschiedlichen Hintergrund. Dieser interessiert die Kunden jedoch nicht. Bleib unbedingt wie beim ersten Treffen. Er hat ein Bild von dir in seinem Kopf. Deshalb ist bei jeder Wiederholungsbuchung Schauspielkunst gefragt. Das Zurücknehmen des eigenen Charakters ist das A und O.

Man darf das aufmerksame Zuhören und die Merkfähigkeit von erfolgreichen Männern nicht unterschätzen. Deshalb solltest du bei Gesprächsthemen wie Hobbys, Interessen, Vorlieben und Beruf ehrlich sein, um nicht vom Kunden der Lüge überführt zu werden. Ausnahmen sind hier jedoch die Antworten auf Fragen nach dem Wohnort und dem Arbeitgeber (es besteht Stalking-Gefahr). Auf die Frage, ob du einen Partner hast, ist die Antwort immer: “Nein, habe ich nicht“.

14. Verlauf des Treffens und Ort

Da unsere Kunden meistens in 4 oder 5 Sterne-Hotels logieren, finden die meisten Treffen dort statt. Allerdings ist ein 4 oder 5 Sterne-Hotel für die Vermittlung nicht zwingend notwendig.

Es empfiehlt sich, nachdem du Slip, BH etc. einmal abgelegt hast, den Kunden zu fragen, ob du die restliche Zeit im Zimmer nackt bleiben darfst, damit er dich länger ansehen kann, da du die Blicke auf deiner nackten Haut liebst. Mit dieser Aussage unterstreichst du zudem den Wunsch als Sexobjekt wahrgenommen zu werden. Männer empfinden oftmals selbst die schönsten Dessous an einer schönen Frau als störend.

Zeige dem Kunden entweder beiläufig oder auch offensichtlich gewollt, so oft wie möglich deine Muschi (z.B. beim Bücken, aufräumen, wenn du an ihm vorbeigehst oder ihm gegenüber sitzt). Hier gilt je öfter umso besser. Fordere ihn auf sie anzufassen. Er wird davon begeistert sein.

Sobald ein Mann den Punkt erreicht hat, sich mehrmals im Monat oder Jahr für mehr als 1.500 € eine Overnight-Buchung zu leisten, gibt es kaum noch einen Bereich, in dem er bereit ist, Zugeständnisse zu machen. Wer sich erfolgreich im Begleitservice etablieren möchte, braucht Tischmanieren und Umgangsformen. Diese Regeln hören sich zwar sehr einfach an, verlangen in ihrer Umsetzung jedoch ein hohes Maß an Konzentration und eine gewisse Routine. Die französische Feministin Simone de Beauvoir schrieb 1949 in ihrem Welterfolg “Das andere Geschlecht”: „Man wird nicht als Frau geboren, man wird es! Und wie wird man es? Durch seine Umgangsformen.“

Die nun folgenden Punkte sind als Anregung für dich gedacht.
Bei einem Kurzurlaub steht nicht der Sex im Vordergrund, sondern die Zeit, die man miteinander verbringt. Wie du in dieser Zeit möglichst viel Nähe und Intimität aufbauen kannst, haben wir bereits beschrieben. Sollte die Reise mit dem Flieger oder der Bahn beginnen teilt die Agentur dir den genauen Ablauf der Begrüßung mit, damit du den Kunden nicht bei der möglichen Verabschiedung von seiner Frau oder Freunden in eine unangenehme Situation bringst.

15. Sex und Leidenschaft

Der Kunde bucht einen Escort-Service aus den unterschiedlichsten Gründen. Da wären zu nennen:

1. Lust auf ein sexuelles Abenteuer mit einer geilen sexhungrigen jungen Frau

2. um sich wieder jung und männlich zu fühlen, weil eine junge Frau ihn sexuell anziehend findet

3. der Wunsch, sich einer Partnerin wieder überlegen zu fühlen, weil sie etwas naiv ist (ihn anhimmelt oder bewundert)

Zum minimalen Standardprogramm einer Escort Lady gehört:

1. Zungen- und Bodyküsse

2. Safer- Geschlechtsverkehr mit Stellungswechseln

3. französisch Natur mit Aufnahme ohne schlucken

4. Fingerspiel, mindestens drei Finger und Masturbation, Dildospiele bei dir

Am häufigsten wird gefragt nach:

1. Anal

2. französisch mit schlucken

Oft liest man, ein Escort bietet einen gewissen Service bei Sympathie an. Diese Formulierung ist schlecht gewählt. Schüchterne Kunden verunsichert diese Formulierung oft und hält sie von einer Buchung ab. Kunden, die von sich überzeugt sind und denken sie seien die tollsten, erfragen und erwarten diesen Service von dir während der Buchung. Natürlich kann man in der Theorie sagen: „Das möchte ich nicht machen“ = (Du bist mir unsympathisch), aber diese Kunden reagieren natürlich mit Unverständnis darauf. Besser ist es, sich genau zu überlegen, welchen Service du anbieten kannst.

In einer Beziehung gehören Sex und Leidenschaft zusammen. Eine erfolgreiche Escort-Lady übernimmt, auch wenn es nur kurzfristig ist, die Rolle der betörenden, leidenschaftlichen Partnerin. Die Kunst besteht darin, diese Rolle so nah wie möglich an die erträumte Realität des Kunden heranzuführen. Dafür musst du natürlich von seinen sexuellen Vorlieben, Wünschen und Träumen erfahren und, soweit es dir möglich ist, darauf eingehen.

Bei einem schüchternen Kunden empfiehlt es sich, ihm mit leiser und ruhiger Stimme mitzuteilen, dass du für ihn hier bist, um ihm zu gefallen und beginne dabei dich selbst zu streicheln. Du kannst ihm auch mitteilen, welche sexuellen Optionen du ihm anbieten kannst.
Nicht wirklich Spaß macht es dem Kunden, beim Sex ein lustloses Gesicht und einen leidenschaftslosen Körper zu betrachten. Es ist nicht ausreichend, sich nur hinzulegen, die Augen zu schließen und ein wenig zu stöhnen.

Auch bei einer zweistündigen Buchung hat der Kunde Anspruch auf mehrmaligen GV. Es liegt an dir den Kunden dazu zu bewegen. Die einfachste Methode ist, an sich selbst herumzuspielen. Oder führe die Finger des Kunden in dich ein. Wenn er dann noch behauptet er sei platt, stellst du diese Versuche ein.

Um das Bild von einer perfekten Geliebten zu vervollständigen, darfst du die Zeit nach dem Sex nicht unterschätzen.

16. Sprache

Da über unsere Internetseite Herren aus der ganzen Welt anfragen, ist es von erheblichem Vorteil, wenn du eine Fremdsprache zwar nicht fließend aber zumindest soweit sprichst, dass du eine lustige Konversation führen kannst. Deine Vermittlungschancen sind um 35 % höher, wenn du Englisch beherrschst.

17. Listung bei einer anderen Agentur als Escort Lady

Männer, die Escort-Ladys buchen, wollen Exklusivität und Qualität. Nicht besonders fördernd für die Exklusivität und Qualität ist es, eine Dienstleistung bei verschiedenen Anbietern im gleichen Ort zu unterschiedlichen Preisen anzubieten. Der Qualitätsgedanke (sie macht es nur nebenbei weil es ihr Spaß macht) verschwindet schnell, wenn man zu einem Produkt wird, welches sich nicht erfolgreich präsentieren lässt und deshalb bei mehreren Anbietern wie Sauerbier angepriesen werden muss. Dieses führt nicht zu mehr Buchungen sondern eher zu wenigeren. Kunden schauen sich vor einer Buchung bei Google mehrere Agenturen an.

Der Kunde, der bei Personal-Escort bucht, ist nicht an den schnellen kurzfristigen Sexnummern interessiert, bei denen die Escort-Lady zum Kunden im Hotelzimmer sagt: „Mach dich schon mal nackig, ich bin gleich bei dir.“ In dieser Agentur – und das ist unser Alleinstellungsmerkmal für das wir beim Kunden bekannt sind – geht es nicht ausschließlich um Sex. Wir vermitteln Aufmerksamkeit, Bewunderung, Charme und Sex, eben wunderbare Stunden mit hohem Erinnerungswert.

Wir sind zwar nur Vermittler zwischen dir und dem Kunden und können dir nichts vorschreiben. Doch da wir die Kosten fürs Fotoshooting, Hotel und Coaching übernehmen, vertreten wir alle Damen exklusiv. Hinzu kommt, dass die meisten anderen Agenturen eine andere Philosophie verfolgen.

Oft müssen wir feststellen, dass es überzogene Erwartungen, die teilweise durch falsche Versprechungen durch Medien oder andere Agenturen hervorgerufen werden, an die Verdienstmöglichkeiten gibt. Diese Erwartungshaltung kann nur erfüllt werden, wenn man in einer einkommensstarken Region wohnt, einen PKW hat, sehr viele sexuelle Dienste dank überdurchschnittlichem Versautheitsgrad offeriert, sensationell aussieht, unglaublich aufmerksam ist und tadellose Umgangsformen hat.

18. Escort ist ein Nebenjob

Escort bietet einem die Möglichkeit, einem lukrativen Nebenerwerb nachzugehen um seinen Lebensstandard signifikant zu erhöhen und zudem von Herren mit Aufmerksamkeit und Geschenken verwöhnt zu werden. Je nach deinen zeitlichen Möglichkeiten und entsprechender Nachfrage zu deiner Person (Aussehen, Alter und Serviceumfang) und deinem Wohnort (Region) kannst du normalerweise mit zwei bis zehn Buchungen im Monat rechnen. Deshalb ist es entscheidend die eigentliche Buchungszeit (zwei Stunden) dauerhaft durch Stammkunden zu verlängern.

Die durchschnittliche Buchungszeit lag im vergangenen Jahr bei Personal-Escort bei sagenhaften acht Stunden. Fast immer erleben wir das Mädchen die bei uns anfangen mit der Zeit regelrecht aufblühen, wenn sie merken, Männer – die im Escort jede haben könnten – wollen ihre Zeit immer wieder mit ihr verbringen. Es lässt sich grundsätzlich sagen, dass die hier gelisteten Damen durch unser Coaching nicht nur kurzfristig sondern auch mehrere Jahre sehr erfolgreich sind und sich sehr gut betreut fühlen.

Escort unterliegt saisonalen Schwankungen. In den Ferien und vor Feiertagen gibt es weniger Buchungen, da die Herren diese Zeit meistens mit ihrer Familie verbringen. Zu Großveranstaltungen wie der WM kommen auch weniger Buchungen. Der Aufbau von Stammkunden ist also das A und O. Einige Kunden buchen alle drei Wochen, andere alle acht und wiederum andere alle zwölf Wochen. Nach einer gewissen Zeit von circa acht bis zehn Monaten, die du dir und der Agentur Zeit geben solltest, stellt sich dann ein Wiederholungsrhythmus ein, der dir eine gewisse Einkommenssicherheit gibt. Stammkunden vor allem Kunden die längere Buchungen eingehen, müssen diese langfristig in ihren Terminkalender einplanen. Auch hast du so einen längeren Planungsvorlauf als bei kurzfristig eingehenden, zweistündigen Buchungen.

Einige Damen haben Befürchtungen, sie könnten der hohen Erwartungshaltung, die wir oder unsere Kunden durch die SIGN-Award-Auszeichnung an sie haben, nicht gerecht werden. Sicherlich ist und sollte die Auszeichnung ein Qualitätsgarant sein. Dennoch ist diese Befürchtung unbegründet, denn in unserem mehrstündigen Coaching vermitteln wir dir unter anderem die nötigen Tischmanieren, alle nötigen Umgangsformen und helfen dir darüber hinaus weitere Fehler, die du sonst vielleicht machen würdest, zu vermeiden. Dies ist wichtig, weil sonst keine Buchungen über vier Stunden möglich sind, da man hierbei üblicherweise das Hotelzimmer verlässt. Das Coaching findet entweder vor oder im Anschluss an das Shooting statt. Auch geben wir dir Tipps, um für den Kunden eine Idealpartnerin zu werden, die er exklusiv über einen längeren Zeitraum buchen möchte.

Wie viel du verdienen kannst hängt also maßgeblich davon ab, wie gut du das Coaching umsetzt. Je umfangreicher dein Serviceangebot und deine Leistung sind, desto eher finden sich Kunden die bereit sind, auch einen höheren Preis zu zahlen: Die Gold Kategorie sollte aber nur dann gewählt werden, wenn das Umfeld dies zulässt. Da die Buchungshäufigkeit jeder einzelnen Dame nicht nur von ihrem Aussehen, Alter und ihrem Service bestimmt wird, sondern auch von äußeren Einflüssen, wie der aktuellen Wirtschaftslage in der Region.

Um überhaupt Buchungen zu bekommen hat der Kunde nur die Möglichkeit deine Fotos und dein Serviceangebot auf unserer Homepage zu sehen. Je besser diese sind (siehe Punkt 3) und je mehr Service du anbietest (siehe Punkt 15), je höher ist die Chance Buchungen zu bekommen. Allerdings müssen die angebotenen Serviceleistungen immer zu 100 % eingehalten werden.

Du solltest dir vor Augen halten, dass es mehr als 5.500 Escorts – die Dunkelziffer ist sicherlich weit höher – alleine in Deutschland gibt. Hinzu kommen Agenturen, die Damen aus der Tschechei oder Polen zu Spottpreisen mit Fullservice (Anal, Rimming, Schlucken, Deep-Throat, Gesichtsbesamung, Natursekt und SM) anbieten. Alle versuchen Kunden zu bekommen und zu halten. Diese Damen sind aber oftmals nicht in der Lage, auch aufgrund der Sprachprobleme und fehlenden Umgangsformen dem Kunden das zu geben, was er sich über die sexuelle Komponente hinaus noch wünscht.

Da unsere Kunden Kontinuität schätzen, streben wir eine vertrauensvolle und langfristige Zusammenarbeit an. Eine Zeitdauer von 12 Monaten sollte das Minimum sein, wenn du mit der Personal-Escort zusammenarbeiten möchtest. Wir möchten keine Dame in unsere Kartei aufnehmen, die nur das schnelle Geld sucht, um kurzfristig finanzielle Probleme zu beseitigen. Für derartige Dinge gibt es die einschlägigen Etablissements, oder auch andere Agenturen mit denen diese Agentur nichts zu tun hat. Wir vermitteln generell keine Damen die versuchen, sich ausschließlich über Escort zu finanzieren.

19. Diskretion, Anonymität und Sicherheit

Du verpflichtest dich zu Diskretion und Stillschweigen über Daten und Informationen der vermittelten Kunden, die du von der Agentur im Rahmen der Vermittlung oder vom Kunden während der Auftragsabwicklung erhalten hast. Gleiches gilt für Daten bekannter Begleitdamen, die internen, organisatorischen und finanziellen Vorgänge der Agentur, sowie Inhalte des vorliegenden Codex.

Diese Vertraulichkeitsregelungen treten im Falle von gesetzlichen Offenlegungspflichten gegenüber Behörden oder Gerichten und im Falle einer akuten Gefahr für Leib und Leben außer Kraft.
Deine Daten werden ausschließlich zum internen Gebrauch verwendet und werden in keinem Fall an Dritte weitergegeben.

25 % der Damen, die im Escort tätig sind, fliegen irgendwann aufgrund von selbstgemachten Fehlern auf. Dieses kann zu erheblichen Problemen im Privatleben führen. Die Familie und Freunde wenden sich von einem ab, die Kollegen und der Chef tuscheln, etc… Deshalb solltest du folgende Regeln einhalten.

1. Nenne (flüstere) bei der ersten Buchung dem Kunden deinen richtigen Vornamen, entweder zur Begrüßung oder beim Ende des ersten Treffens, ins Ohr und weise ihn darauf hin, dass jener im Internet nur ein Pseudonym ist. Das verhindert gefährliche Situationen, etwa im Restaurant oder im Café, sollte der Kunde dich immer wieder mit falschem Namen ansprechen und euch jemand dort sehen oder hören.

2. Mancher Kunde wird versuchen sich privat mit dir zu verabreden. Erst wird versucht den Agenturanteil zu sparen, später dann deine Dienstleistung günstiger einzukaufen. Du solltest deinen Wert kennen! Eine Frau die wertschätzend ist, wird Wertschätzung erhalten. Wer sich auf diese Abwärtsspirale einlässt, verliert bei seinem gegenüber jeglichen Respekt und der Kunde geht immer weiter. Sofort wird deine Telefonnummer benötigt, später durch einen Vorwand auch deine Adresse. Du wirst mehrmals am Tag angerufen oder bekommst mehrere SMS und gehst natürlich ran, schließlich willst du ihn ja als Kunden behalten. Dann kommt er irgendwann unter einem Vorwand bei dir vorbei. Nun kannst du entweder die Polizei rufen mit der Gefahr, dass die Nachbarschaft erfährt, dass du ein Escort bist oder ihn reinlassen. Der Kunde wird versuchen dich damit zu erpressen, dass er der Agentur mitteilt, dass du dich hinter dem Rücken mit ihm getroffen hast und somit die Agentur betrogen hast. Oder er droht es deinem Arbeitgeber oder Nachbarn mittzuteilen. Gib dem Kunden nicht deine Telefonnummer oder E-Mail Adresse.

3. Du sollst dich nicht mit den Bildern auf deiner Sedcard identifizieren können. Wenn du das kannst, besteht die Gefahr, dass auch dein privates oder berufliches Umfeld dich durch die Bilder identifizieren kann.

4. Achte darauf, dass dein Personalausweis, Führerschein etc. im PKW bleibt. (Besser ist eine separate Handtasche)

5. Erzähle auch keiner Vertrauensperson (Freundin, Schwester, etc) du arbeitest nebenberuflich als Escort. Dieser gegenüber machst du dich erpressbar (fängt an über dich zu lästern), sollte die Freundschaft irgendwann einmal zerbrechen.

6. Den Codex nicht auf dem PC für jeden (Eltern) zugänglich speichern.

7. Das Handy nicht ohne Sicherheitscode für SMS Nachrichten nutzen.

8. Niemals zu einem Kunden fahren, ohne dass jemand weiß wo du bist. Sicherheit geht immer vor.

9. Niemals mehr als ein Glas Wein oder Champagner trinken.

Wenn du dich an diese Punkte hältst, wirst du keine Probleme bekommen.

20. Verabschiedung

Achte bitte darauf, dass er weder mit Lippenstift noch Make-up verschmiert ist, und streiche mit einer Hand über seine Brust und die Schultern, um zu überprüfen ob irgendwo Haare von dir hängen. Der Kunde kann dich nur wieder buchen, wenn zu Hause keiner etwas von seiner Affäre weiß.

21. Honorar

Du bist für die Abrechnung mit dem Kunden selbst verantwortlich und hast dich mit den anfallenden Honorarvorschlägen seitens der Agentur einverstanden erklärt. Das bedeutet, es gibt keine Extrakosten für den Kunden.

Für die Vermittlung erhebt die Agentur nach jedem von der Agentur vermittelten oder daraus entstandener Vermittlung eine Provision von 35 % des von dir vereinnahmten Honorars. Reisekosten unterliegen nicht der Provisionierung durch die Agentur und verbleiben zu 100 % bei dir.

Provisionszahlungen sind nur dann an die Agentur zu zahlen, wenn ein Auftrag tatsächlich auch zur Ausführung gekommen ist.

Die Erhebung der Provision durch die Agentur erfolgt nach jedem Treffen ausschließlich durch Ausstellung einer Provisionsrechnung per E-Mail an dich. Du verpflichtest dich, die Agenturprovision spätestens vier Werktage nach Erhalt der Provisionsrechnung an die Agentur zu überweisen. Sollten offene Rechnungen älter als sieben Tage sein, vermitteln wir bis zum Ausgleich dieser keine weiteren Treffen an dich.

Bitte beachte auch, solltest du dich für eine Kooperation mit der Personal-Escort entscheiden, dass du keine weisungsunterstellte Angestellte der Personal-Escort wirst, sondern immer den Status einer selbstständigen Unternehmerin haben wirst. Dieser Codex dient dir lediglich als Hilfestellung, um im Escort möglichst erfolgreich und risikolos zu arbeiten. Weiche dennoch wenn möglich nicht von diesen Tipps ab, da sie dich vor Problemen schützen, und sie beim Kunden sehr gut ankommen.

Außerdem machen wir dich darauf aufmerksam, dass sämtliche Einnahmen von dir zu versteuern sind.

22. Werbung

Du erteilst der Agentur die Erlaubnis mit deiner Person darstellenden Bildern, auch Teilansichten deiner Person, Werbung zu betreiben. Alle Bilder sind immer mit Balken über den Augen versehen. Nach Beendigung der Vermittlungstätigkeit wird dein Profil innerhalb von drei – vier Wochen gelöscht.

Wir versuchen dir durch Werbung über Google, Zeitschriften und Akquise bei unserer Stammkunden Kunden zu vermitteln. Zudem arbeiten wir mit einem erfahrenen PR-Berater zusammen. Das alles schafft für dich als Escort-Dame ein hervorragendes Umfeld für eine erfolgreiche Vermittlung, kostet die Agentur aber im Monat einen hohen 4-stelligen Betrag.

23. Listung bei Personal-Escort / Interne Daten

Folgende Fotos, die du selbst vorm Spiegel mit deinem Mobiltelefon machen solltest, benötigen wir, um deine körperlichen Attribute zu erkennen. Fotos vom Fotografen oder von einer Party sind nicht geeignet.

1. Gut erkennbares lächelndes Gesicht

2. Ein Bild von deinem Busen ohne BH

3. Ein Bild von deinem Po und den Oberschenkeln

4. Zwei Bilder auf denen deine Figur gut zu erkennen ist

Solltest du dich für eine Zusammenarbeit mit der Personal-Escort entscheiden, würden wir uns freune, wenn du dich mit uns in Verbindung setzt.